Meine alte ist die Beste

Wie in anderen Bereichen im Leben, wo man auf der Suche nach einer neuen erst feststellt, wie gut die alte ist, scheint es sich auch bei meiner Suche nach der optimalen Fototasche beziehungsweise nach dem optimalen Fotorucksack zu handeln. 

Fototasche von Dörr

Nachdem ich nun einige Fotorucksäcke zu Hause hatte und diese ein wenig näher betrachten konnte, stelle ich immer wieder fest, dass meine alte Fototasche gar nicht mal so schlecht ist.

Zwar passt mittlerweile nicht mehr die komplette Ausrüstung hinein, aber wie oft braucht man das komplette Equipment eines Hobbyfotografen schon, wenn man auf Tour geht?

Auch wenn ich noch weiter auf der Suche nach dem optimalen Fotorucksack bin, wollte ich an dieser Stelle einfach mal darauf hinweisen, dass meine alte Tasche, die ich schon seit vielen Jahren besitze, nicht plötzlich gänzlich ungeeignet ist.

Speziell diese Tasche, die ich einst günstig erstanden habe, bietet neben dem frei einteilbaren Hauptfach, wo schon allerhand hineinpasst (Kamera (EOS 40D bzw. jetzt 700D) jeweils mit Batteriegriff, mehre Objektive, zwei Blitzgeräte, Objektivdeckel, Streulichtblenden und noch ein wenig Kleinkram), diverse zusätzliche Taschen (siehe Abbildung) an den Seiten, vorne hinter dem Verschluss, vor dem Verschluss und auf der Rückseite passt auch noch was hinein. Ein Regenschutz ist auch untergebracht und wenn ich die Tasche auf den Boden stelle, steht sie auch auf speziellen Sch(m)utzleisten, so dass ein feuchter Untergrund nicht gleich zur Befeuchtung der Tasche und ihrer Ausrüstung beiträgt.

Ich habe mal geschaut, ob ich die Tasche noch irgendwo finden kann, was mir allerdings nicht gelungen ist. Zumindest bei Dörr selbst habe ich genau diese Tasche nicht mehr finden können. Allerdings gibt es immer noch ähnliche Taschen von Dörr und auch anderen Anbietern.

Wer also nicht unbedingt einen Rucksack benötigt, könnte in einer solchen Umhängetasche durchaus eine Alternative, aber ganz sicher eine Ergänzung zu einem Fotorucksack finden. Es lohnt sich meiner Meinung nach auf jeden Fall, sich diese oder ähnliche Taschen einmal genauer anzuschauen.

Die Gründe, warum ich einen Rucksack gesucht habe und immer noch suche, sind unter anderem folgende:

Gerne würde ich meine komplette Fotoausrüstung an einem Ort  unterbringen und ggf. auch komplett transportieren können.

Auf längeren Touren belastet die Tasche, zumal sie mit zunehmendem Fotozubehör auch immer schwerer wurde, die Schulter einseitig, was sich schnell ermüdend auswirken kann. Bei längeren Wanderungen ist ein Rucksack einfach besser.

Zusammengefasst heißt das wohl, ich brauche etwas mehr Platz und einen besseren Tragekomfort auf längeren Strecken – das sollte doch eigentlich nicht so schwer sein.

Nhd

Autor: nhd

Es gibt viel zu erleben, wenn man intensiv fotografieren möchte.... Vor vielen Jahren schon hatte ich Spaß an der analogen Fotografie gefunden. Vom Foto schießen über die Filmentwicklung in der heimischen Dunkelkammer bis hin zur Belichtung und Vergrößerung der Bilder hatte ich alles in der Hand. Nach vielen Jahren Pause habe ich mein damaliges Hobby wiederentdeckt und digital fortgesetzt. Nun besteht die Dunkelkammer aus Computer, Monitor und Farbdrucker - wesentlich platzsparender.

Kommentar verfassen